Eine hanseatische Unternehmung

Der Name Wilhelm Sellschopp hat einen guten Klang in der Philatelie. Er steht für internationale Geschäfte und Seriösität. Und das seit 130 Jahren.

Schon ein Jahr nach der Gründung seines Unternehmens in den USA im Jahr 1891, begann Wilhelm Sellschopp Briefmarken zu versteigern. Damit war er ein Pionier dieser Branche. Allerdings: So richtig etablieren konnte er diesen Vertriebsweg damals noch nicht. Es dauerte noch gut 20 Jahre, bis sich das Versteigern philatelistischer Raritäten weltweit durchsetzte. Und da das Geschäft ohnehin florierte, konzentrierte sich Wilhelm Sellschopp nach nur wenigen Auktionen wieder auf den Handel und ließ die Auktionen ruhen. Immer wieder haben sich in den folgenden Jahrzehnten der Markt und auch die Umstände verändert. Und immer wieder verstanden es Wilhelm Sellschopp und auch seine Nachfolger, sich im Laufe eines Jahrhunderts neuen Anforderungen zu stellen und letztlich davon zu profitieren. So verlegte er den Firmensitz nach dem verheerenden Erdbeben 1906 von San Francisco zurück nach Deutschland, wo der gebürtige Mecklenburger in Hamburg eine neue Heimat und einen bis heute idealen Standort fand. Auch die Hyperinflation 1923 und die beiden Weltkriege überstand die Firma ohne dauerhaften Schaden.

Unter Beteiligung der bekannten Wilhelm Sellschopp GmbH (Rosenstr. 11 in 20095 Hamburg) wurde im letzten Jahr und zusammen mit dem Bremer Experten Till Neumann als geschäftsführendem Hauptgesellschafter die Wilhelm Sellschopp Auktionen GmbH gegründet. Mit ihr wird so ein ganz frühes Kapitel der Firmengeschichte von Wilhelm Sellschopp wieder aufgeschlagen.

Nach fast 130 Jahren legen wir nun wieder Auktionskataloge mit dem Namen Sellschopp vor. Zum 6. Mai 2021 erschienen die Kataloge „Philatelie“ und „Numismatik“, da sich die Wilhelm Sellschopp Auktionen GmbH nicht auf die Versteigerung wertvoller Briefmarken beschränkt. Zum 1. Dezember 2021 präsentieren wir noch eine Weihnachts-Auktion "Philatelie", die auch wieder online zu sehen ist.

Sollten Sie einen dieser Kataloge in gedruckter Form wünschen, aber noch nicht in unserer Kundenkartei sein, teilen Sie uns mit, was Sie interessiert.

Für unsere im Mai 2022 geplanten Auktionen "Numismatik" und "Philatelie" nehmen wir ab sofort Einlieferungen entgegen. Bitte kontaktieren Sie uns gerne!